Projekt "Rosengarten"

Ein neuer Spielplatz – von uns und für uns

 

Wir lieben unseren Spielplatz auf dem Hof der Grundschule am Schloßplatz. Wir haben hier den tollen Kletterkäse, eine Seilbahn, Schaukeln, Stelzenhäuser und vieles mehr.

Wir freuen uns aber auch immer, wenn unsere Hortgruppen mal auf den Spielplatz in den Rosengarten gehen. Dort spielen wir am liebsten mit dem Wasser, sind aber auch gerne auf dem Turm und rutschen die Röhrenrutsche hinunter. Schon oft haben wir gedacht, dass es super wäre, wenn der Spielplatz etwas größer und der Turm vielleicht nicht ganz so hoch wäre (für die Mädchen und die Erstklässler jedenfalls).

Deshalb war die Begeisterung groß, als wir hörten, dass im Rosengarten tatsächlich noch ein Spielplatz gebaut wird, und wir mitbestimmen dürfen, wie der aussehen soll!

Am 11.9.2019 kamen Markus Fiegl und Marek Jahnke zu uns in den Hort. Die beiden Männer sind Freianlagengestalter und planen den Umbau des gesamten Rosengartens. Sie hatten ein Modell dabei, wie sie sich den Spielplatz ungefähr vorstellen. Mh, dachten wir uns, da fehlt aber noch ganz schön viel. Und genau dafür waren wir ab jetzt verantwortlich.

In den folgenden Wochen war der Kreativraum ständig besetzt. Wir malten zunächst unsere Vorstellungen auf und versuchten dann, diese mit Holzstäbchen, Kork, Papier und Styropor modelltechnisch umzusetzen. Das war gar nicht so einfach und wir fragten uns, ob die Spielplatzbauer auch wirklich alles richtig verstehen würden.

Am 23.10.2019 hatten wir die Möglichkeit, unsere Ideen Markus und Marek zu zeigen. Sie waren sehr erstaunt über die vielen Modelle, als sie erneut zu uns in den Hort kamen. Diesmal waren auch noch die Spielplatzbauer Moriz Hanke und Christian Dolge mit.

Alle vier hörten gespannt zu, wie wir unsere Ideen erklärten: Raketenturm, Riesenschaukel, Bogenschießstation, Balancierstrecke, Hindernisparcours, Kletterwand mit Rutsche usw. Sie schrieben sich ganz viel auf und stellten uns einige Fragen.

Am Ende waren uns besonders Moriz und Christian sehr dankbar für unsere Hilfe. Sie wollen nämlich jetzt die Spielgeräte in echt nachbauen, damit wir vielleicht schon im übernächsten Jahr unsere Ideen auf dem neuen Spielplatz nebenan erobern können.

Finian und Lucas, Stufe 2